Spielbericht – SG Elliehausen Esebeck v VfL Oly. 08 Duderstadt – 0:4

Nachdem das Halbfinalspiel des Kreispokals der 2./3. Kreisklasse zwei mal verschoben werden musste, fand es schließlich am vergangenen Donnerstag Abend auf dem Sportplatz in Esebeck statt.

Beide Mannschaften machten 90 Minuten lang enormen Druck und fanden sich stets im Angriffspressing wieder. 

Der erste Durchgang war sehr Zweikampf geprägt, dafür aber Chancenarm. Lediglich über Standards kamen beide Mannschaften zu eher halben Torchancen.

Glück hatte unser Team zunächst als der Schiri aufgrund eines Foulspiels den Führungstreffer der Heimmannschaft nicht gab. 

Wenig später entschied der Schiri auf Elfmeter für unser Team, aber auch hier kann man von einer glücklichen Entscheidung sprechen. Vielleicht war es dann ausgleichende Gerechtigkeit, dass der anschließende Elfmeter nicht verwandelt wurde.

Der Halbzeitstand war dann nicht unbedingt ungerecht ein 0:0.

Im zweiten Durchgang nutzte unser Team bereits nach drei Minuten eine der Standartchancen und ging mit 1:0 in Führung. Als die Gastgeber den Ball nicht aus dem Strafraum geklärt bekommen haben, war es letztlich Gianni Klinge, der das Stochern um den Ball gewann und das Runde ins Eckige brachte.

In der 71. Minute dann die große Erlösung. Unser Torjäger Tobias Gabel erhielt früh in der gegnerischen Hälfte einen Steckball, war aufgrund seiner Schnelligkeit bis zum gegnerischen Keeper  nicht mehr zu halten und legte den Ball eiskalt am gegnerischen Keeper vorbei ins Netz.

In der Schlussphase warfen die Hausherren dann  alles nach vorne und es wurde ein echter Pokalfight!

Gianni Klinge erhöhte in der Nachspielzeit mit seinen Toren Nummer 2 und 3 an diesem Tag auf 4:0. Insgesamt kommt Klinge im Pokal nun auf 8 Tore in 4 Spielen.

Alles in allem war dieser Sieg eine enorme Mannschaftsleistung geprägt von großen Willen keinen Zweikampf verlieren zu wollen, jedes persönliche Duell zu gewinnen und den Traum vom Double wahrzumachen.

Am kommenden Samstag, um 12:30 Uhr, findet das Pokalfinale in Nesselröden statt. Gegner wird die vierte Mannschaft des SC Hainberg sein.