09.10.16
An diesem Sonntag spielten unsere beiden Mannschaften quasi zeitgleich und direkt nebeneinander. Die erste Mannschaft spielte um 14.30 Uhr auf dem Rasenplatz gegen den TSV Holzerode und die zweite Mannschaft spielte um 15:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz gegen die vierte Vertretung des SCW Göttingen.

Um das sensationelle Ergebnis vorweg zu nehmen, das Spiel der ersten Mannschaft endete mit 7:0.

Nun zum Spielverlauf:
Nach drei Siegen in Folge waren die Spieler heiß darauf nun eine richtige Serie an Siegen zu starten und den vierten Sieg nachzulegen. Die Mannschaft fand sofort gut ins Spiel und konnte nach zwei Minuten durch Ali Taha in Führung gehen. Zur Halbzeit stand es dann 3:0. In der zweiten Halbzeit war dann auch Sven Sauermann zwei mal gefragt als der Schiedsrichter beide Male gegen uns einen Elfmeter pfiff. Den ersten hielt er sensationell und beim zweiten sprang er zwar in die falsche Ecke, der Ball ging aber links am Pfosten vorbei.

Am Ende konnten die Zuschauer eine sehr starke und geschlossene Mannschaftsleistung sehen. Das Ergebnis von 7:0 hätte auch wesentlich höher ausfallen können, wenn alle Spielzüge und Torchancen konsequent zu Ende gespielt bzw. verarbeitet worden wären.





Wie oben schon erwähnt, spielte unsere zweite Mannschaft eine halbe Stunde später auf dem Kunstrasen. Gegner war die vierte Mannschaft des SCW Göttingen, gegen die wir im Pokal schon 2:1 gewinnen konnten in dieser Saison.

Die ersten Tore ließen nicht lange auf sich warten. Sechs Minuten dauerte es bis Jan Paichrowski einen Distanzschuss aus ca. 25 Metern in das Tor des Gegners schoss. Dieser ließ aber den Kopf nicht hängen und konnten vier Minuten später nach einer Ecke ausgleichen. Julien Weitkamp, der an diesem Tag bei uns im Tor ausgeholfen hat, schaufelte sich die Kugel unglücklich ins eigene Tor. Nun war das Spiel wieder ausgeglichen, aber nur beim Spielstand. Spielerisch war der VfL klar besser und konnte eine Minute später durch Alexander Kramer wieder in Führung gehen. Perfekte Antwort.

Nach der Halbzeit spielten unsere Jungs ihre Überlegenheit eine halbe Stunde vorbildlich aus. Behar Tahiri war es in der 55. Minuten mit dem 3:1 und Alexander Kramer war es in der 69. Minute mit seinem zweiten Treffer zum 4:1. Gerade das 4:1 war genial herausgespielt. Jan Paichrowski wird auf der rechten Seite steil geschickt und läuft mit dem Ball bis auf die Höhe des 16 Meter Raumes. Dort hebt er kurz den Kopf und sieht den perfekt mitgelaufenen Kramer am zweiten Pfosten. Die Flanke fliegt über alle Verteidiger hinweg und Alex Kramer steht förmlich in der Luft, wo er lediglich seine Stirn noch an den Ball bekommen muss, um ihn in die Maschen zu köpfen. So einen Spielzug sieht man in der Spielklasse nicht jedes Wochenende

So spielerisch Überlegen die Truppe bis zur 75. Minuten auch war, so unkonzentriert war man die letzte Viertelstunde. In der 76. Minute erzielte der SCW das 4:2. Drei Minuten später das 4:3. Jetzt hatte Weende nichts mehr zu verlieren und warf die letzten zehn Minuten wirklich alles nach vorne. Duderstadt kämpfte um jeden Ball und konnte am Ende als verdienter Sieger vom Platz gehen.



Am kommenden Wochenende wartet ein packendes und schwieriges Derby auf den VfL. Die erste Mannschaft reist nach Tiftlingerode und spielt dort um 14:30 Uhr gegen die SG Pferdeberg. Die Spielgemeinschaft steht derzeit ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz. Unsere Jungs reisen allerdings mit nun vier Siegen im Rücken an und werden sich definitiv zu keinen Zeitpunkt aufgeben.


Die zweite Mannschaft spielt schon um 10.30 Uhr auswärts gegen die dritte Mannschaft vom TSV Bremke/Ischenrode.